Startseite / Home
 MET
 MET-Therapeuten
 Videos
 Fortbildung u. Seminare
 Forschung
 Literatur
 Links
 für Notfälle
 Impressum
                      Lutz Mehlhorn

 

Lutz Mehlhorn, Dipl.-Psychologe, BDP

 EFT-CC (internationale Liste von EFT-Practitionern),
EFT-ADV, BSFF™, MET-Therapeut, MET-Trainer,
wurde geboren am 17.01.1957 in Berlin,
Studium der Psychologie an der FU Berlin, Abschluß Diplom-Psychologe im April 1984.

  • Von 1984 bis 1992 Mitbegründer und Mitarbeit in einer Psychosozialen Kontakt- und Beratungsstelle,
  • von 1992 bis 2000 als psycholog. Gutachter (Fachpsychologe für Verkehrspsych. BDP) für die DEKRA AG tätig,
  • von 2000 bis heute als Schwerpunkt psychotherapeutische Arbeit mit Menschen, die mit Alkohol- oder Verkehrsdelikten auffällig geworden sind (für die DEKRA-Akademie-MPD)

Therapeutische Ausbildungen:

  • Grundausbildung in Verhaltens- und Gesprächstherapie
  • vierjährige Ausbildung von 1984-1888 in Gestaltherapie am Institut für Integrative Gestalttherapie Würzburg (IGW)
  • 1988 Ausbildung zum NLP-Practitioner am NLP-Institut Berlin
  • 1992 einjährige Ausbildung in Suggestopädie, Skill-Institut Heidelberg
  • 2003 Ausbildung in EFT und BSFF bei Maya DeVries, in MET bei Rainer und Regina Franke

Therapeutische Projekte:

  • 1984 Entwicklung und Produzent der Subliminal-Cassetten  Energiequell Unterbewußtsein 350.000 verkaufte Cassetten
  • 1992 Entwicklung und Produzent der Hypno-Synchron-Cassetten/CD´s, ebenfalls im H. Bauer Verlag Freiburg, 180.000 verkaufte Cassetten.  Ab Mitte 2005 im Schirner Verlag als CD.

Persönlicher Hintergrund:

Nach vielen Jahren der Psychotherapie mit der Gestalttherapie und dem NLP war ich summa summarum als Therapeut sehr frustriert und enttäuscht über die Ergebnisse. Ich hatte nicht den Eindruck, dass ich Klienten zuverlässig darin helfen konnte, belastende Bilder, Vorstellungen oder Glaubenssätze aufzulösen und vollkommen davon frei zu werden. Erst als ich für mich selber Anfang 2003 acht Sitzungen in EMDR nahm, und kurz danach das EFT und das MET kennenlernte, änderte sich das schlagartig.
Ich hatte mit MET endlich das gefunden, wonach ich innerlich schon Jahre gesucht habe, eine Technik, die ich leicht und jederzeit für mich anwenden kann, und deren Erfolge klar, eindeutig und schnell zu spüren sind.

Ich wandte MET für mich persönlich sehr häufig an, und habe noch nie in so kurzer Zeit solche bleibenden Veränderungen erlebt wie mit MET - grandios !

Ich kann mich noch erinnern, wie ich im Februar 2003 bei einem Improvisations-Theater-Treffen in Berlin als Zuschauer dabei war, und einerseits selber den Reiz spürte, auf der Bühne zu stehen und völlig frei zu improvisieren – aber auch massive Ängste, Selbstzweifel (das kannst du nie, dass schaffst Du nicht) und Beklemmungen.
Mit MET machte ich mich dann im Sommer 2003 an die Arbeit. Ich löste Schritt für Schritt meine ganze Palette von Ängsten und Selbstzweifeln auf, machte einen Improvisationstheater-Workshop, trat im Herbst einer offenen Impro-Gruppe bei, und hatte mit dieser Gruppe im Februar 2004 meine erste öffentliche Live-Aufführung auf der Bühne vor Publikum. Hatte kaum Lampenfieber, war in einer positiven Wachheit, und bin auch nicht mehr innerlich im Erdboden versunken, als ich einmal schrecklich patzte.
Kann wirklich sagen, dass ich mit MET in den letzten knapp zwei Jahren Veränderungen in vielen Bereichen meines Lebens erreicht habe und immer wieder spüre, wie vielleicht in den letzten 12-15 Jahren zusammen. Ich weiß, das klingt übertrieben, aber ich überprüfe es immer wieder selbstkritisch, und komme zu dem gleichen Ergebnis.
Ich spüre eine Dankbarkeit zum Leben, Erfahrungen tiefer Liebe, Momente von Frieden, die ich früher gar nicht für möglich gehalten habe.

So gerne ich MET in der Arbeit am persönlichen Wachstum wie auch bei psychosomatischen Beschwerden einsetze, so hat sich in den letzten 14 Monaten ein weiterer Schwerpunkt herausgebildet: Mit MET zum Glücklichen Nichtraucher.

Ich habe selber im Alter von 15 Jahren mit dem Rauchen angefangen, mit 21 Jahren aufgehört, dann mit 23 Jahren wieder angefangen. Die Mengen steigerten sich im Laufe der Jahre auf 35 Zigaretten. Ich habe dann 1996 nach intensiver Beschäftigung mit dem Gedankengut von Allen Carr meine letzte Zigarette geraucht, und ich kann wirklich sagen, dass diese Entscheidung meine wichtigste und im positiven Sinne weitreichendste in den letzten 9 Jahren war. Es berührt mich immer wieder, Menschen darin unterstützen zu können, die inneren Verbindungen zu der Sucht zu lösen und damit wieder die Freiheit zu gewinnen, ihre Liebe und Energie neu zu verteilen. Für viele beginnt ein neues Leben……

Welcher Raucher kennt das nicht? Er oder sie weiß vom Verstand her, dass Rauchen schädlich ist und ist auch fest entschlossen, endlich damit aufzuhören. Vielleicht ist es auch schon der x-te Versuch. Es klappt ein paar Tage, und dann schlägt die Sucht wieder zu. Es scheint schier unmöglich, von den Zigaretten loszukommen.

  In diesem Einzel- oder Gruppen-Seminar werde ich Ihnen erklären, warum Ihre bisherigen Versuche nicht funktioniert haben. Wir werden die Ursachen bearbeiten weshalb Sie rauchen und diese dann auflösen. Wir werden uns auch mit den vielen Situationen beschäftigen, in denen Sie gefährdet sind, wieder eine Zigarette zu rauchen. Auch diese Rückfallgefährdung kann mittels MET dauerhaft aufgelöst werden. Zudem werden Sie diese geniale Technik und deren weitere Anwendungsgebiete erlernen, so dass Sie in der Lage sind, sich zu Hause selbst zu beklopfen, und zwar nicht nur in Bezug auf Ihre Nikotinsucht.

Durch MET ist es möglich, mit dem Rauchen leicht aufzuhören, ohne unter Entzugserscheinungen zu leiden oder an Gewicht zuzunehmen. Es ist keinerlei Willenskraft und Disziplin notwendig, das Suchtverlangen kann sich sanft und leicht auflösen.

Nach diesem Seminar:

  • können Sie gesellige Situationen intensiver und freudvoller erleben
  • können Sie sich mit anderen Menschen stärker verbunden fühlen
  • können Sie sich besser konzentrieren
  • werden Sie sich selbstsicherer und mutiger fühlen
  • werden Sie sich wesentlich ruhiger und entspannter fühlen
  • werden Sie Ihr Leben intensiver, erfüllter und genußvoller erleben
  • werden Sie ein viel höheres Maß an Selbstbestimmung und Autonomie erfahren
  • werden Sie viel besser mit allen Arten von Gefühlen fertig werden
  • werden Sie sich wundern, wie viel mehr Energie und Kreativität Ihnen zur Verfügung steht


Geniessen Sie Ihre neue Unabhängigkeit. Die neue Freiheit erhöht Ihr Selbstbewusstsein und steigert Ihr Körperbewusstsein. Auch Ihre sportlichen Leistungen werden sich spürbar steigern. Sie werden es deutlich merken, wie sich Ihre Fitness Tag für Tag verbessert. Sie können zum Feinschmecker werden, Ihre Geruchs- und Geschmacksnerven werden sich schnell positiv verändern. Sie werden angenehm überrascht und begeistert sein.

Durch die besondere Wirkungsweise von MET ist es wirklich möglich, dass Sie Ihr Leben in allen Bereichen positiver, angenehmer und glücklicher erleben als vorher.

Ich biete diese Maßnahme in Einzelsitzungen über die Dekra-Akademie an:

Dekra Akademie - Glücklicher Nichtraucher
oder
happy-nichtraucher.de

    Mit MET zum glücklichen Nichtraucher

    Ich führe Wochenendseminare in Deutschland und der Schweiz durch.

    Ich biete auch MET-Einzelsitzungen an in der:

    Naturheilpraxis für Kinder und Erwachsene
    Tiroler Straße 74
    13187 Berlin

    Tiroler_Str.74 

Die Praxis befindet sich in direkter Nähe (2 min Fussweg) zum U-Bhf Pankow-Vinetastrasse, dort halten auch Bus und Tram.

Telefonische Terminvereinbarungen bitte über : 030 – 321 23 01
oder auch gerne über Email :
l.mehlhorn (at) met-berlin.de
bitte das (at) ersetzen durch  @


Bestimmte sehr eingegrenzte emotionale Muster, wie z.B. sehr spezifische Ängste, sind häufig in 1-2 Sitzungen sehr gut auflösbar, andere Themen brauchen mehr Sitzungen, weil einfach mehr Einzelaspekte damit verbunden sind, deren Auflösung die nötige Zeit braucht.

 

nächste Seite  


Angaben gemäß Teledienstegesetz § 6:

 Ich führe die Berufsbezeichnung “Diplom-Psychologe” auf der Grundlage des Universitätsabschlusses im Fach Psychologie an der Freien Universität Berlin (Deutschland).
Maßgeblich sind die berufsethischen Regeln des
Berufsverbands Deutscher Psychologen (BDP).

Weiter zu den Therapeuten:
Boenigk-Berghöfer   Bormuth  Gerhard Heyer-Mahlecke Krawczik   Nieter